Unerlöste Seelen Verstorbener

Die meisten Seelen gehen nach dem Tod sofort ins Licht. Es sind immer Angehörige, Freunde,Bekannte….da, die die Seele in Empfang nimmt. Schon vor dem eigentlichen Austritt der Seele aus dem Körper können die Sterbenden Wesen um sich herum wahrnehmen. Oft sind es Familienangehörige, die bereits verstorben sind.

Ebenso häufig spüren die Menschen die Präsenz einer liebenden und friedvollen Energie, die wir als Engel /Schutzengel bezeichnen. Liebesbande egal mit wem sind immer von Dauer. Auch Liebesbande zwischen uns und unseren Haustieren bleiben bestehen wenn sie oder wir auf die andere Seite wechseln.

Es gibt Seelen, die noch eine Zeit lang in unserer Welt bleiben, weil sie ihren Tod nicht registriert haben, noch unerledigte Aufgaben haben, nicht wissen wohin sie gehören,Angst vor dem Licht haben, ihre Angehörigen noch ein Stück begleiten möchten. Diese Seelen sind spürbar .Hängen sie sich an Lebewesen an, entziehen sie ihnen Energie. So wie es Orte gibt, an denen man Kraft auftanken kann, gibt es auch Orte die Kraft rauben.

Ein Ort an dem früher einmal Menschen gehängt wurden, behält diese schrecklichen Erinnerungen. In einem Konzentrationslager sind die dort erlebten Geschehnisse, Gräueltaten und Brutalitäten für immer gespeichert. Wir können das Leid an diesen Orten fühlen; auch wenn keine Seelen dort sind.

Es gibt Seelen die erdgebunden und noch nicht erlöst sind, weil sie nicht wahrhaben wollen dass sie verstorben sind ( bei plötzlichem Tod, Tod durch ein Gewaltverbrechen, Verkehrsunfall ), noch nicht bereit waren zu gehen, unerledigte Aufgaben zurücklassen mussten, Angst vor dem Licht haben, oder aus persönlichen Gründen nicht gehen wollen. Die Seele bleibt in ihrer gewohnten Umgebung-manchmal auch nur eine Zeit lang, oder dockt bei einer lebenden Person an, der sie Energie entzieht. Erdgebundene Seelen können sich nicht weiterentwickeln, nicht heil werden, und der Mensch bei dem sie angedockt haben, wird immer müder und energieloser.

Eine Seele kann man nicht einfach ins „Licht befördern“, denn sie hat immer noch einen freien Willen. Manchmal sind Gespräche notwendig, oder die Seele braucht Erklärungen darüber, was sie in der anderen Dimension erwartet. Es kann sein dass die Angst sie zurück hält, Angst vor Hölle oder Fegefeuer. Man kann versuchen,die Seele zu überzeugen, dass es für sie das Beste ist, ins Licht zu gehen. Manche Seelen hängen noch an ihren Besitztümern, bleiben in ihrem Haus, oder akzeptieren nicht, dass dort andere Menschen wohnen.

Es stehen Engel bereit, die sie abholen und liebevoll begleiten.