Geometrische Zeichen

Geometrische Zeichen, kosmische Symbole, und Strichcodes senden Schwingungen aus. Werden Symbole auf die Haut gemalt, können Schwingungen im Energiefeld des Menschen verändert werden. Die Kriegsbemalung der Indianer ,als Jagd- oder Fruchtbarkeitszauber, zu Heilzwecken, um böse Geister fern zu halten,  das „Bindi“ auf der Stirn der  Hindus und Buddhisten, rituelle Körperbemalungen, sind Beispiele dafür, dass man schon früher um die Kraft der Symbole wusste, und sie einsetzte. Auch Tattoos und Bodypaintings unserer Zeit senden Botschaften aus, und wirken nicht nur beim Betrachter.

Der Österreicher und Bioresonanz Forscher Erich Körbler entwickelte eine Heilmethode mit Symbolen, die Neue Homöopathie. Das Sinuszeichen ist das Umkehrzeichen, das Ypsilon ist das Verstärkungszeichen, das balkengleiche Kreuz wirkt schützend und abschirmend, der Strichcode zeigt den Grad der Belastung an. Welches Zeichen wann und wie  Anwendung findet, wird ausgetestet.